Sie befinden sich hier: PROGRAMM >  PARLAMENTARISCHER ABEND

Parlamentarischer Abend 

Freitag, 24. Februar 2012, 19:00 - 24:00 Uhr
Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom, Französische Straße 33a-c, 10117 Berlin

undefinedProgramm

Erstmals wird es zum 30. Krebskongress einen parlamentarischen Abend der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. geben, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten. Im Rahmen der Veranstaltung erfolgt die Verleihung des Deutschen Krebspreises durch den Präsidenten der Deutschen Krebsgesellschaft, Professor Werner Hohenberger. Den Festvortrag zum Thema ‚eHealth’ hält der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom AG, René Obermann. Im weiteren Verlauf des Abends wird es eine Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden der Parlamentarischen Gruppe „Leben und Krebs“, Dr. Lutz Knopek (FDP) zu aktuellen Aspekten der Onkologie und des Nationalen Krebsplans geben. Die Moderation übernimmt der Präsident des Deutschen Krebskongresses Professor Peter Albers.

 

Prof. Peter AlbersModeration

Univ.-Prof. Dr. Peter Albers,
Präsident des 30. Deutschen Krebskongresses (Düsseldorf)

 

 

 

Dr. René Obermann

Festvortrag „Wie kann eHealth die zukünftige medizinische Versorgung unterstützen?“

René Obermann,
Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG (Bonn)

 
 

Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Hohenberger

Verleihung des Deutschen Krebspreises

Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Hohenberger,
Präsident der DKG e.V. (Erlangen)

 

Dr. Lutz Knopek MdBDiskurs zur Krebsmedizin 2015

Dr. Lutz Knopek MdB (FDP),
Vorsitzender der Parlamentarischen Gruppe „Leben und Krebs“

 

 

 

 

Rahmenprogramm

Thomas BeckmannFür den musikalischen Part ist Cellist Thomas Beckmann zuständig. Beckmann füllt mit dem warmen, raumfüllenden Ton seines Instruments und seiner virtuosen Spielweise die Konzertsäle Europas. 2011 erhielt er für sein anhaltendes soziales Engagement in der Obdachlosenhilfe den Bürgerpreis der Deutschen Zeitungen. Auf der DKK-Veranstaltung spielt er gemeinsam mit der Pianistin Yuko Kasahara Kompositionen von Beethoven, Fauré, Poulenc und Charlie Chaplin.

 

Was macht die Filme mit Fred Astaire, Woody Allen, Dean Martin und Steve Martin als auch Marilyn Monroe oder Michelle Pfeiffer so reizvoll und anziehend? Es ist - neben aller Schauspielkunst - die Musik, die dezent eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre schafft: keine Cocktailparty ohne den Song „Moonglow“, kein verliebter Blick ohne „As Time Goes By“ und Vernissagen der 60iger Jahre ohne „Take Five“ - unvorstellbar! In enger Verbindung mit dieser Tradition bedienen sich die drei Musiker von Blue Lounge der Standards aus dem Great American Songbook. Swing und Bossa Nova von einem erfahren Pianotrio mit Urban Beyer am perlenden Piano, Heiko Eulen am walking Kontrabaß und Jörg Müller-Fest am einfühlsamen Schlagzeug.

Es sind nur noch Restkarten für den Parlamentarischen Abend erhältlich. Karten können bis zum 9. Februar 2012 für 70,00 € erworben werden.

Anmeldung

Nutzen Sie diesen Link zur Anmeldung: undefinedDKK-Anmeldung inklusive Parlamentarischer Abend 
Eine Anmeldung ist erst nach schriftlicher Bestätigung verbindlich.

Mit freundlicher Unterstützung durch